Mediation

Was ist eine Mediation?

Die Mediation (lateinisch: Vermittlung) ist ein strukturiertes, freiwilliges Verfahren zur konstruktiven Beilegung eines Konfliktes, bei dem unabhängige „allparteiliche“ Dritte die Konfliktparteien in ihrem Lösungsprozess begleiten. Die Konfliktparteien, auch Medianten genannt, versuchen dabei, zu einer gemeinsamen Vereinbarung zu gelangen, die ihren Bedürfnissen und Interessen entspricht.

Was mache ich als Mediator?

Als Mediator begleite und moderiere ich als neutraler und allparteilicher Dritter den Mediationsprozess. Meine Aufgabe ist es die Verhandlungen so zu führen, dass die Medianten eigenverantwortlich und selbstbestimmt eine Lösung für ihren Streit erarbeiten. Ich treffe also keine eigenen Entscheidungen bezüglich des Konflikts, sondern bin für das Verfahren verantwortlich.

Meine Arbeitsschwerpunkt als Mediator sind innerbetriebliche und -behördliche Mediationen, Teamkonflikte, die Begleitung von Veränderungsprozessen und Unternehmensnachfolgen.

Was zeichnet mich als Mediator aus?

Ich habe Wirtschaftswissenschaften und Politikwissenschaften in Hamburg studiert und bin Diplomkaufmann. Außerdem habe ich ein weiterbildendes Masterstudium der Mediation an der FernUni in Hagen absolviert und mit dem akademischen Titel eines Master of Mediation (MM) abgeschlossen.

Ich bin zertifizierter Mediator gem. § 2 ZMediatAusbV.

Als Mediator bin ich gelistet bei der Hamburger Mediationsstelle für Wirtschaftskonflikte und als Schlichter bei Hamburger Schlichtungsstelle für IT-Streitigkeiten.

Als Mediator gehöre ich folgenden Organisationen an:
Deutsche Stiftung Mediation (Repräsentant für Schleswig-Holstein)
– Mediator des „Hamburger Instituts für Mediation e.V.
– Berufsverband „Integrierte Mediation e.V.